Sonntag, 14. August 2016

Ist das ein guter Start?

Tag 0, Sonnabend der 13. August
Trondheim, endlich in Trondheim.. nach einer gefühlten Weltreise und viel zu wenig schlaf muss ich nur noch meinen Rucksack vom Gepäckband schnappen und nen stilles Plätzchen für das Zelt suchen.. dann kann ich endlich schlafen.
Landeanflug
Doch was ist das? 5 Minuten warten, dann 10 und irgendwann die Gewissheit, Mein Rucksack ist nicht hier, entsetzen, hilfloses entsetzen macht sich breit. Was soll ich nur tun? Die Dame am Schalter bleibt relaxed, ach ihr Rucksack ist in Olso, den hätten sie abholen müssen und neu aufgeben!
Realy? are you kidding me?
Gepäckband of doom
Genau danach hatte ich sowohl in Berlin als auch in Oslo gefragt.. und beide Norwegian Airlines Mitarbeiter haben gesagt das ich genau das nicht machen brauch! Aber okay.. neben der Tatsache das ich mich entschließe jedem den ich kenne einen Flug mit Norwegian auszureden, muss ich schauen was ich jetzt mache.
Im Flughafenhotel gehen die Zimmerpreise bei ~150€ los, das is mir zu Teuer, also wirds wohl eine ungemütliche Nacht im Flughafen, Klasse! Immerhin soll mein Rucksack morgen 12:35 mit dem Nächsten Flug hergebracht werden, sagt die Frau am Schalter, naja wir werden sehen..
Okay da sitz ich also am Flughafen rum und überleg noch warum grade mir das passiert, da spricht mich ein junger Mann an ob ich auch auf den Zug warten würde, er auch und es wäre tierisch langweilig!
Ich schildere ihm also meine Situation, und wir reden noch eine weile, kurz bevor er los muss, fragt er mich ob ich denn nicht bei ihm schlafen wöllte, er (Olaf, wie ich mittlerweile erfahren habe) und seine Frau Anette haben eine kleine Rinderfarm ein, zwei Orte weiter, da ist Platz und seine Mutter sei grad zu Besuch, sie fährt morgen Heim und könnte mich zum Flughafen mitnehmen.
Ich denk nicht lange nach, und willige ein, kein Wunder bei den Aussichten hier.. Im Zug merke ich dann schnell das ein, zwei Orte weiter, ne ziemlich lange strecke sein können, doch nach 2h Fahrt (!) sind wir an Olafs Farm, dann ist erstmal großer Trubel die Kinder und die Eltern haben sich mehrere Tage nicht gesehen, aber gegen Mitternacht lieg ich in einem einfachen warmen Bett, sehr schön!
Die Farm

Olaf (thanks a lot for your help and the nice stay!)

Morgen werde ich mit dem Bus zurück müssen, da Olafs Mutter schon in der Nacht nach Hause fahren möchte, aber das ist okay Hauptsache ein Bett und nicht die Flughafen Couch!
Grüße Bresh!!

Kommentare: